"Bürgerinitiative: 
Wir bauen die neue Kochertalbahn e. V.“

Bürgerinitiative:

 

Der Personenverkehr auf der Kochertalbahn zwischen Waldenburg über Künzelsau nach Forchtenberg, wurde am 30. Mai 1981 vorläufig eingestellt, der Güterverkehr am 15. Mai 1991. Die förmliche Stilllegung der Gesamtstrecke erfolgte mit Wirkung zum 01. August 1995. Die Bahnstrecke ist inzwischen zurückgebaut aber die Bahntrasse zwischen Waldenburg und Künzelsau ist noch vollständig erhalten.

 

Seit Herbst 2017 existiert die Bürgerinitiative „Wir bauen die neue Kochertalbahn“ als nicht eingetragener Verein, welche bereits ein Gutachten zur Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Waldenburg und Künzelsau, unter Berücksichtigung zweier neuer Haltepunkte im "Gewerbepark Hohenlohe" und zweier neuer Haltepunkte in Künzelsau-Gaisbach, in Auftrag gegeben hat.

Um die Arbeit besser zu koordinieren und weitere Mitglieder aufnehmen zu können, gründete diese Initiative 2019 einen eingetragenen Verein mit festen Strukturen. >>Mitglied werden

 

Zum ersten Vorsitzenden ist der Gründer der Bürgerinitiative, Christian von Stetten, gewählt worden, der den Verein die nächsten zwei Jahre nach außen vertritt. Die Mitglieder der Bürgerinitiative sind fest davon überzeugt, dass aus verkehrspolitischen und ökologischen Gründen nun der richtige Zeitpunkt für eine Reaktivierung der Bahnstrecke gekommen ist.

Der Verein hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, bei der verschiedene Trassenverläufe und neue Haltestellen untersucht werden sollen. Die Bürgerinnen und Bürger und vor allem betroffene Grundstückseigentümer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion der Trassenführung und möglicher Haltestellen zu beteiligen. Mit den Ergebnissen wird Ende des Jahres 2019 gerechnet.

gallery/kochertalbahn_haltestellen
gallery/plan_kochertalbahn_wikipedia_500